Willkommen an der Alfred-Delp-Schule

Wir sind ein Oberstufengymnasium in Dieburg in Südhessen und möchten uns Ihnen auf den vorliegenden Seiten vorstellen.

Wenn Sie sich allgemein über die Schule informieren möchten, sind Sie in diesem Menü "Informationen" richtig.

Informationen zu den einzelnen Fächern und unterrichtlichen Schwerpunkten finden Sie im Menü Unterricht.

Wenn Sie wissen wollen, was die ADS sonst noch zu bieten hat, schauen Sie im Menü Angebote vorbei.

 

 

Achtung: Die Baustelle am Kreisel/Ecke Burgweg bleibt weiter bestehen. Die Alte Mainzer Landstraße ist aufgrund einer Baustelle zu einer Sackgasse geworden. Die Zufahrt zur ADS ist nur noch über den Steinweg möglich.

Das Dieburger Ordnungsamt rät, Bus und Bahn zu nutzen

 

Die aktuellen Speisepläne für das Mittagsessen:

45.+46. Kalenderwoche

47.+48. Kalenderwoche

 

Die Anmeldeformulare für das Mittagessen finden Sie hier.

 

 

PDF Drucken E-Mail
Montag 23.01.2017

In dem Moment, in dem ich anfange dies hier zu schreiben , sitzen wir gerade beim Frühstück in der Aula der alten Gutenbergschule. Es gibt so ziemlich alles zum Essen , was man sich wünschen könnte , inklusive Litschis und ,gefühlt, 10 Arten von unterschiedlichem Müsli. Eben gerade wurden wir, und vor allem unsere Twins, noch von unserer Schulleiterin mit einer kleinen Rede begrüßt, die genauso herzlich ausfiel wie unser erstes Treffen mit den Italienern gestern Nachmittag.

Als ihr Bus um circa 5 Uhr ankam und alle ausstiegen fing als erstes natürlich die Suche nach dem jeweiligen Twin an, was jedoch relativ schnell ging, obwohl wir viele Namen, wie zum Beispiel „ Sara“, mehrfach haben. Danach sind alle erstmal mit ihren Familien nach Hause gefahren , bevor ein Großteil unserer Gruppe sich abends nochmal im M22 zum gemeinsamen Abendessen getroffen hat. Die Kellnerin wird sich sicherlich sehr gefreut haben als ungefähr 20 Jugendliche auf einmal und vor allem gleichzeitig Pizza essen wollten… .

Später am Abend hat sich die Gruppe dann langsam aufgelöst und wir sind nach Hause gegangen. Zu viert haben wir dann zum Beispiel noch Wii bei uns gespielt, was sehr….unterhaltsam war, da wir unseren Twins ja erst einmal irgendwie erklären mussten was sie bei welchem Spiel machen sollten ! Am Anfang haben wir noch ein bisschen gerätselt , wie man ihnen das auf Englisch/ Spanisch/ Deutsch rüberbringen sollte, aber im Endeffekt haben wir es, auch mit einem starken Gebrauch der sogenannten „Zeichensprache“, geschafft. Langweilig ist uns dabei jedenfalls nicht geworden!

Heute Morgen dann, sind wir um 8 Uhr aufgestanden, um eine halbe Stunde später mit dem Fahrrad in die Schule zu fahren, wobei wir alle fast erfroren sind… .

Später, nach unserem Frühstück, durften wir dann zum Auftauen , unter Anleitung von 3 Jungs aus unserer deutschen Gruppe, Kennenlernspiele spielen , unter anderem mussten wir zum Beispiel Bälle durch die Gegend werfen und nach Leuten , die einen Führerschein haben suchen, damit wir endlich erfolgreich alle Namen lernten.

Um 11 Uhr saßen wir dann im Powi-Unterricht von Frau Becker und probierten unseren Twins zu übersetzen , um was es sich bei den, uns vorliegenden Statistiken handelte , was jedoch teilweise kläglich fehlschlug , dafür aber sehr zur allgemeinen Erheiterung unserer Sitznachbarn und uns selbst führte….

Unser Mittag , nachdem wir fast alle im Atrium gegessen hatten , bestand danach hauptsächlich daraus, auf Italienisch „99 Luftballons“ von Nena zu singen, die Aussprache zu lernen und uns zu wundern , dass keiner unserer Twins das Lied kannte , was aber auch gut war , da deshalb lustige „ Wörter-übersetz-Spiele“ begannen.

Den Nachmittag hatten wir dann zur freien Verfügung, jedoch haben Sara (mein Twin) , ich und noch andere ihn genutzt , um das Essen und uns selbst auf unser, für den Abend geplantes, Candlelight-Dinner vorzubereiten.

Im Atrium der ADS haben wir dafür dann eine Art große Tafel und ein Buffet aufgebaut , was zusammen mit Kerzen , Musik und viiiiel Reden( auf allen Sprachen) , dutzende von Fotos und einem insgesamt wunderschönen Tagesabschluss ergeben hat.

 

Marie Pucknat