PDF Drucken E-Mail
UN Vietnam
02. Juli 2010
"Hessen meets Vietnam - Vietnam meets Hessen" wird als Projekt der UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung" ausgezeichnet
 
Die Deutsche UNESCO-Kommission hat das Projekt „Hessen meets Vietnam – Vietnam meets Hessen“ als Projekt der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ ausgezeichnet.
Diese Auszeichnung erhalten Aktionen, die die Anliegen der weltweiten Bildungsoffensive der Vereinten Nationen vorbildlich umsetzen. Sie vermitteln Kindern und Erwachsenen nachhaltiges Denken und Handeln.
„,Hessen meets Vietnam – Vietnam meets Hessen’ leistet vorbildliche Arbeit. Die Arbeit vermittelt Wissen und Kompetenzen für eine nachhaltige Entwicklung unserer Gesellschaft, und sie liefert das Rüstzeug, um Antworten auf wichtige Zukunftsfragen zu finden“, sagte Prof. Gerhard de Haan, Vorsitzender des Nationalkomitees der UN-Dekade in Deutschland und Mitglied der auswählenden Jury.
Das Ziel des Projekts „Hessen meets Vietnam – Vietnam meets Hessen“ im Rahmen der Nachhaltigkeitsstrategie Hessen ist es, insgesamt hundert Jugendlichen zwischen 16 und 21 Jahren aus Hessen und Vietnam Einblicke in ein fremdes Land und eine fremde Kultur zu gewähren. Sie erhalten dabei die Möglichkeit, sich mit unterschiedlichen Themen der Nachhaltigkeit auseinanderzusetzen, miteinander zu diskutieren und ihre Ideen einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Auf einer Kommunikationsplattform im Internet arbeiten die Jugendlichen auf beiden Seiten des Globus parallel an den verschiedenen Themen. Als Höhepunkt reist die Jugendgruppe aus Hessen im August 2010 zwei Wochen nach Vietnam und wird dann im Oktober 2010 Gastgeber für die vietnamesische Jugendgruppe in Hessen sein. Umgesetzt wird das Projekt vom Hessischen Kultusministerium in Zusammenarbeit mit dem World University Service (WUS) e. V.
Die Jugendlichen planen unter anderem die Einrichtung und den eigenständigen Betrieb von je einem Kulturtreffpunkt in Vietnam und in Hessen, arbeiten an Fördermaßnahmen für den interkulturellen Austausch in traditionellen und populären Sportarten in beiden Ländern, konzipieren modellhaft einen nachhaltigen hessisch-vietnamesischen Jugendreiseführer und engagieren sich für ein wachsendes Bewusstsein für Umweltthemen in Hessen und Vietnam.
Die Deutsche UNESCO-Kommission hat in ganz Deutschland bereits mehr als 1000 Projekte ausgezeichnet. Eine Jury aus Experten entscheidet über die Auszeichnung der Bildungsprojekte. Voraussetzung ist die Ausrichtung der Arbeit an den Grundsätzen der Bildung für nachhaltige Entwicklung. So müssen Wissen und Kompetenzen aus mindestens zwei der drei Nachhaltigkeits-Dimensionen Wirtschaft, Soziales und Umwelt vermittelt werden. Außerdem wichtig: Die Projekte haben innovativen Charakter, wirken in die Breite und bemühen sich um die Zusammenarbeit mit anderen Projekten.
Mit der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (2005-2014) haben sich die Staaten der Vereinten Nationen verpflichtet, diese Art des Lernens in ihren Bildungssystemen zu verankern. Auf Grundlage eines einstimmigen Bundestagsbeschlusses koordiniert die Deutsche UNESCO-Kommission die deutschen Aktivitäten zur UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“. Sie hat ein Nationalkomitee berufen und mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung eine Dekade-Koordinierungsstelle eingerichtet.  
 
 
Pressesprecher: Dr. Nicolas Wolz
Luisenplatz 10
 65185 Wiesbaden
Telefon: (0611) 368-2006
Fax: (0611) 368 2096
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Pressemeldungen im Internet: http://www.hkm.hessen.de