Drucken
Schulausflug zur Knobelstraße an der TU Darmstadt – Schüler der ADS besser als Studenten!

Am 21.12.2017 besuchte der Leistungskurs Mathematik von Herrn Remdisch die Knobelstraße an der TU Darmstadt.

 

knobel17neu
Schülerinnen und Schüler des Mathematik Leistungskurses von Herrn Remdisch

 

Die Knobelstraße ist eine von der TU Darmstadt, genauer von der AG Didaktik, jährlich organisierte Veranstaltung zu Weihnachten. Bei der eigentlich für Studenten vorgesehenen Veranstaltung geht es darum, möglichst viele von zehn Knobelaufgaben zu lösen. Die Reihenfolge dabei ist beliebig. Je nach Anzahl der gelösten Aufgaben bekommt man bestimmte Preise. Damit man bei der anstrengenden Denkarbeit nicht verhungert oder verdurstet, werden von der AG Didaktik weihnachtliches Gebäck und Getränke zur Verfügung gestellt.

Die Schülerinnen und Schüler des Leistungskurses beschäftigten sich dieses Mal bis zu fünf Stunden mit den zehn herausfordernden Knobelaufgaben. Dabei versuchte man, gemeinsam und mit Spaß die Aufgaben zu lösen. Die Schüler Fynn Böttcher, Simon Cramm, Tobias Mathes und Justus Mohr bewiesen dabei besonders beeindruckend ihre Fähigkeit zum logischen und flexiblen Denken sowie zum Problemlösen. Fynn, Simon und Tobias lösten ganze neun der zehn Aufgaben und Justus ermittelte sogar die erste Lösung der zuletzt noch übrigen Aufgabe. Danach musste aus Zeitgründen leider die Heimreise angetreten werden. Es ist davon auszugehen, dass diese Schüler mit etwas mehr Zeit alle noch die zehnte Aufgabe gelöst hätten.

Bereits vor Ort wurde schnell klar, dass die vier Schüler eine hervorragende Leistung erbracht hatten, da bis zu diesem Zeitpunkt anscheinend kaum ein Student so viele Aufgaben erfolgreich gelöst hatte. Bereits vor Ort durften sich die Schüler einen Preis aussuchen.

Die Leistung der Schüler war aber für die Mitarbeiter der AG Didaktik so beeindruckend, dass ein weiterer Preis für jeden der vier Schüler organisiert wurde. So konnte jeder der Vier vor kurzem einen nagelneuen ClassPad II Taschenrechner von Casio in Empfang nehmen. Dieser Taschenrechner ist grafikfähig und verfügt zudem über ein Computer-Algebra-System. Die verfügbaren Funktionen gehen somit weit über die eines normalen Schulrechners hinaus. Weitere Ausstattungsmerkmale sind u.a. das Touchpad und das Farbdisplay. Die Taschenrechner wurden von den Schülern freudig entgegengenommen und werden nun erprobt.

 

knobel17 2
Die vier Schüler mit ihren neuen Taschenrechnern: Tobias Mathes, Justus Mohr, Simon Cramm, Fynn Böttcher (v.l.)

 

Bereits in diesem Jahr können die Schülerinnen und Schüler dann erneut ihr Geschick im Lösen von Knobelaufgaben beweisen.

Um einen Einblick in die Aufgaben zu erhalten, die von den Schülern gelöst wurden, finden Sie hier zwei Beispiele:

 

Aufgabe: Lichterkette

Aufgabe: Torsuk

 

Viel Spaß beim Knobeln!