Drucken
Verkehrserziehung und Mobilitätsbildung

Liebe Schülerinnen und Schüler,

an dieser Stelle wollen wir euch den Bereich Verkehrserziehung und Mobilitätsbildung an der ADS vorstellen.

 

Im Rahmen des Zertifikats Schule und Gesundheit bieten wir euch verschiedene Veranstaltungen zu diesem Thema über das ganze Schuljahr hinweg an (z.B. Drogen und Straßenverkehr, Verkehrssicherheit, etc). Eure Gesundheit ist uns sehr wichtig und hierzu gehört auch das ihr sicher –ob zu Fuß oder mit Fahrrad oder dem Auto – zur Schule kommt! Wir empfehlen euch, nach Möglichkeit mit dem Fahrrad oder zu Fuß zu kommen, da es erwiesen ist, dass ihr fitter werdet und aktiver am Unterricht teilnehmen könnt.

 

Wichtig ist aber vor allem, dass ihr über ein verkehrssicheres Fahrrad verfügt und zu eurer Sicherheit einen Helm tragt. Ein Fahrrad, das der Straßenverkehrsordnung genügt seht ihr hier:

 

sicheresfahrrad

 

Quelle: http://www.adfc.de/3575_1 (Stand 05.03.2015). Unter diesem Link findet ihr auch viele weitere Informationen zum Thema Radfahren.

 

Wir möchten euch an dieser Stelle auch darauf hinweisen, dass die Verkehrssicherheit der Fahrräder hier an der Schule in regelmäßigen Abständen von der Polizei kontrolliert wird.

 

In diesem Schuljahr (2014/15) nehmen wir an dem Projekt Schüler-Radroutenplaner teil, das vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur gefördert wird (14. und 20. April). Ziel des Projektes ist es, sichere Routen für euren Schulweg zu finden und diese in einer App zugänglich zu machen. Ende des Jahres könnt ihr dann zu Hause am PC oder am Smartphone kostenlos euren Wohnort angeben und auf der Onlineplattform den sichersten und besten Weg zur Schule finden.

 

Außerdem gibt es hier wichtige Informationen zum Thema Fahrrad, den Verkehrsregeln, Tourentipps und Veranstaltungen rund ums Rad: www.radroutenplaner.hessen.de

 

Im Falle eines Fahrraddiebstahls solltet ihr in der Lage sein, euer Rad möglich genau beschreiben zu können. Dabei hilft euch der neue Fahrradpass der Polizei. Diesen findet ihr im Atrium in Papierform oder aber als App in Google play oder im App Store.

 (Achtung: Der Fahrradpass ist kein Eigentumsnachweis, kann aber zusammen mit Kaufbeleg und Foto für Versicherungszwecke nützlich sein.)

pass1pass2

 

Viel besser ist natürlich, wenn ihr euer Fahrrad kodieren lasst. Daher planen wir gemeinsam mit der polizeilichen Beratungsstelle eine Kodieraktion hier in der Schule. Genaue Termine erfahrt ihr rechtzeitig über das InfoBoard oder den Aushang vor Raum 601.

 

Solltet ihr für den Bereich Verkehrssicherheit und Mobilitätsbildung Anregungen oder Fragen haben, wendet euch bitte an uns. Wenn wir gerade nicht verfügbar sind und ihr Informationsbedarf habt, empfehlen wir euch die Seite http://time4teen.de/ . Hier findet viele Informationen, Adressen, Kontaktdaten und Beratungsangebote zu Problemfeldern aller Art (u.a. Kriminalität, Mobbing, Anmache, Drogen…). Dafür steht euch selbstverständlich auch unser B-Team zur Verfügung.

 

 

Dr. Gabriele Pokinskyj und Marc Federmeyer