PDF Drucken E-Mail
Ass im Tennis – Matteo Feggi erhält Stipendium der Sparkasse Dieburg

Er ist in seiner Altersklasse die hessische Nummer 1, Hessenmeister sowohl in der Halle als auch draußen und unter den Top-5 deutschlandweit.

 

Feggi19 1
Matteos Erfolge können sich sehen lassen.

 

Diese Leistung des 17-Jährigen ist bemerkenswert, vor allem vor dem Hintergrund, dass Matteo Feggi ein ganz normales Gymnasium besucht bzw. überhaupt noch zur Schule geht. Seine Konkurrenten besuchen i.d.R. Sportinternate oder haben die Schule längst verlassen.

 

Während sich andere Spitzenspieler dieses Alters professionell in Sportakademien, gerne auch in den USA, voll und ganz aufs Tennis konzentrieren, fährt Matteo zweigleisig und will vor der angestrebten großen Karriere erst sein Abi bei uns an der Alfred-Delp-Schule machen. Dass er das sehr ernst nimmt, zeigt sein außergewöhnlich gutes Zeugnis. Dabei glänzt er bei weitem nicht nur in Sport, auch in Spanisch und Mathe kann er stolze 15 Punkte aufweisen.

 

Das ist umso beeindruckender, wenn man bedenkt, dass Schule nicht wirklich im Vordergrund von Matteos Leben stehen kann. Seine Erfolge im Tennis entspringen schließlich nicht nur seinem großen Talent und Ehrgeiz, sondern auch harter Arbeit, die mit sehr viel Zeitaufwand verbunden ist. Alleine viermal die Woche nimmt er die Trainingsfahrten ins Leistungszentrum nach Offenbach auf sich, an den Wochenenden stehen dann Liga oder Turniere an. Da er mittlerweile auch international aktiv ist, bedeutet das für Matteo, dass er immer wieder vom Unterricht freigestellt werden muss, was in Anbetracht seiner schulischen Leistungen aber von der Schule voll unterstützt wird.

 

Zusätzlich zu den damit verbundenen zeitlichen Entbehrungen ist Tennis auf diesem Level aber noch ein großes Zuschussgeschäft, statt großen Verdiensten schlagen hohe Kosten zu Buche.

 

An dieser Stelle kommt die Sparkasse ins Spiel. Mit der "Initiative zur Förderung von besonderen Begabungen und Leistungen in den Bereichen Kunst, Sport, Naturwissenschaften und Sprachen" hat sich deren Jubiläumsstiftung das Ziel gesetzt, Kinder und Jugendliche, die über ein besonderes Leistungsvermögen, hohe Intelligenz oder eine besondere Begabung verfügen, durch Stipendien zu fördern.

 

Feggi19 2

 

Die Höhe des Stipendiums orientiert sich an individuellen Inhalten der Förderung. Insgesamt stellt die Jubiläumsstiftung 20.000 € p.a. für diese Förderzwecke zur Verfügung. Voraussetzung ist, dass die Bewerber höchstens 21 Jahre alt sind und im Geschäftsgebiet der Sparkasse Dieburg leben.

 

Dass Matteo all diese Anforderungen in ausdrücklicher Art und Weise erfüllt, machte die Jubiläumsstiftung deutlich. Im exzellenten Rahmen in Form eines Gala-Diners erwiesen der Landrat sowie die Sparkassen-Granden Matteo und den anderen zehn Stipendiaten die Ehre. Neben dieser durfte sich Matteo über den Höchstbetrag an diesem Abend freuen: 3.000 Euro.

 

So wie die Redner an diesem Abend wünscht auch unsere Schule Matteo weiterhin viel Erfolg, ein gutes Abitur im übernächsten Jahr – und im Hinblick auf seinen Sport: mal schauen, was noch so möglich ist!

 

Bericht und Fotos: Stefan Gräser

 

Hier noch weitere Eindrücke von der Veranstaltung:

 

Feggi19 3
Manfred Neßler (Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Dieburg) eröffnet die Feierlichkeiten.

 

Feggi19 4
Geladen sind alle Stipendiaten samt Anhang.

 

Feggi19 5
Alle Stipendiaten bzw. die Eltern derer, die an diesem Abend verhindert waren.

 

Feggi19 6
Landrat Peter Schellhaas und Markus Euler (stv. Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Dieburg) stellen einen Teil der Preisträger in einer Talkrunde dem Publikum vor.

 

Feggi19 7
Stolz zeigt Matteo sein Stipendium.