PDF Drucken E-Mail
Preisgekröntes politisches Schultheater gastiert an unserer Schule

 

PlakatTEGS

 

 

Der ADS ist es gelungen, den Sieger des diesjährigen Wettbewerbs der Schultheater in Hessen - die Theatergruppe der Ernst Göbel Schule (TEGS) - für einen Gastauftritt an unserer Schule zu gewinnen.

 

Theater und Politik

In der Ausschreibung des Bundesverbands Theater in Schulen für diesen Wettbewerb heißt es, dass laut der Shell-Studie von 2015 die Bereitschaft der Jugend zum politischen Engagement gestiegen sei, die Jugend sich wieder mehr für gesellschaftliche Belange interessiere und dies auch artikuliere. Das Schultheater der Länder wolle dieser Entwicklung mit diesem Wettbewerb ein Forum bieten!

 

Errare divinum est“

Die TEGS thematisiert mit ihrem Stück „Errare divinum est“ Lust und Leid der Europäischen Idee am Ort ihres Ursprungs, dem Olymp: „Auf der Suche nach einer Form des Begreifens der komplexen Zusammenhänge um Europa entschieden sich die TEGS für das direkte Verhandeln gesellschaftlicher und politischer Themen auf der Bühne. Mit viel Musik wird eine unterhaltsame, die Probleme unserer Zeit spiegelnde Geschichte erzählt, die sich direkt und zeitbezogen einmischt.“ So charakterisiert die Leiterin der TEGS, Eleonora Venado, das von der Theatergruppe selbst entwickelte und inszenierte Stück.

 

Die Aufführung findet für alle Schülerinnen und Schüler der Q2 am Mittwoch, 13.06., in der Zeit der 5. und 6. Stunde (ca. 11.20 bis 12.50 Uhr) in der Aula der ADS statt.

 

Im September könnte das Stück dann vielleicht noch höhere Weihen erfahren. Dann vertritt die TEGS mit diesem Stück Hessen beim Bundeswettbewerb der Länder.

 

Wer das Stück am Mittwoch nicht sehen kann oder den jetzt schon die Neugier so gepackt hat, dass er nicht mehr abwarten mag, dem sei nachfolgend ein Blick ins offizielle Programmheft gegönnt.

 

Vorbericht von Stefan Gräser

 

Programmheft