PDF Drucken E-Mail
DELF-Zertifikate für Alfred-Delp-Schülerinnen

Das Dieburger Oberstufengymnasium, die Alfred-Delp-Schule, bereitet seit acht Jahren Schülerinnen und Schüler auf ein französisches Sprachenzertifikat vor und führt die Anwärter auch durch die Prüfungen.

Nach wochenlangem Üben in Hör- und Leseverstehen, Schreiben sowie Sprechen war es im Januar und März 2017 wieder einmal soweit: Elf Schülerinnen der Alfred-Delp-Schule Dieburg legten die DELF-Prüfung in der französischen Sprache ab und mussten dann auf die Ergebnisse aus dem Institut français warten.

Alle Schülerinnen haben die Prüfung erfolgreich bestanden. Jetzt heißt es nur noch, auf die Diplome aus Paris zu warten, denn diese werden erst ca. sechs Monate nach den Prüfungen verschickt.

Das DELF-Zertifikat (Diplôme d’Etudes en Langue Française) ist ein am gemeinsamen europäischen Referenzrahmen orientiertes Sprachendiplom. Es wird nach schulinternen schriftlichen Prüfungen am Institut français in Mainz oder Frankfurt abgenommen und folgt europaweit gültigen Standards.

Die finanziellen Hürden sind niedrig: An der ADS als anerkannter DELF-Schule werden die Anwärter in freiwillig besuchten und natürlich im Rahmen der Schule kostenlosen Kursen speziell auf die Prüfungen vorbereitet.

Auf ihr Diplom können die Anwärter stolz sein: Die wichtige Erfahrung, eine Prüfung an einem externen Ort zu meistern, geht einher mit der Berechtigung, mit dem Zertifikat des Niveaus B2 ohne Sprachprüfung in Frankreich ein Studium zu beginnen. Für die zukünftige Bewerbung für Praktika, Studium und Beruf ist das international anerkannte Zertifikat eine wertvolle Qualifikation.

Über die Erfolgsquote der ADS-Anwärter auf das B2-Zertifikat freut sich auch der Leiter der AG DELF Scolaire, ADS-Lehrer Luiz Canellas: Sie liegt auch im sechsten von ihm betreuten Durchgang bei 100 %.

 

Delf2017

hintere Reihe von links:
Selina Lehr (B2), Luiz Canellas, Lea Teschke (B2), Celine Schönberner (B2), Emma Herz (B2), Lotte Freiin von Falkenhausen (B2), Alexandra Gamroth (B2)

untere Reihe von links:
Lisa-Marie Goebel (B2), Isabel Sophie Zoe Margerie (B2), Anna Sostmann (B1), Isabel Herberer (B1)

Nicht auf dem Foto:
Melisa Nohadanie-Rafie (B2)

 

21. Juni 2017 Angelika Schneider