Willkommen an der Alfred-Delp-Schule

Wir sind ein Oberstufengymnasium in Dieburg in Südhessen und möchten uns Ihnen auf den vorliegenden Seiten vorstellen.

Wenn Sie sich allgemein über die Schule informieren möchten, sind Sie in diesem Menü "Informationen" richtig.

Informationen zu den einzelnen Fächern und unterrichtlichen Schwerpunkten finden Sie im Menü Unterricht.

Wenn Sie wissen wollen, was die ADS sonst noch zu bieten hat, schauen Sie im Menü Angebote vorbei.

 

 

Achtung: Die Baustelle am Kreisel/Ecke Burgweg bleibt weiter bestehen. Die Alte Mainzer Landstraße ist aufgrund einer Baustelle zu einer Sackgasse geworden. Die Zufahrt zur ADS ist nur noch über den Steinweg möglich.

Das Dieburger Ordnungsamt rät, Bus und Bahn zu nutzen

 

Die aktuellen Speisepläne für das Mittagsessen:

45.+46. Kalenderwoche

47.+48. Kalenderwoche

 

Die Anmeldeformulare für das Mittagessen finden Sie hier.

 

 

PDF Drucken E-Mail
Dienstag 24.01.2017

Zum Ausgleich für den vorherigen Tag durften wir heute etwas länger schlafen, da wir erst um 9:30 erscheinen sollten. Nachdem alle eintrudelten, gab uns Frau Gräser die Einweisung für den heutigen Tag auf Spanisch. Kurz darauf gingen alle in ihre Gruppen, in denen sie sich eine eigene Performance zu einem deutschen Lied wie zum Beispiel:“80 Millionen“ ausdenken mussten. Dann holten sich die Italiener fehlende Informationen von ihren Austauschpartnern und wir fingen an die Lieder zu übersetzen und Ideen zur Umsetzung zu entwickeln. Nach ein paar Pausen rief uns unsere Lehrerin und wir besprachen, dass wir den Nachmittag aus persönlichen Gründen der Italiener umdisponieren sollten. Nach langer Grübelei fanden wir eine Lösung und einige Schüler fuhren nach Aschaffenburg oder Darmstadt. Die Gruppe, die nach Darmstadt fuhr, machte Halt in der Innenstadt, um Mittagessen zu gehen. Danach trafen sich viele Schüler an der Lasertag–Halle, was auch den Italienern sehr viel Spaß machte.

So klang der Abend sehr actionreich aus, auch wenn so gut wie alle von uns sehr müde drein schauten.

 

Celina Erbeldinger und Lara Schledt